Logo TSV 1880 Neu-Ulm TSV Aktuell - Newsletter Nr. 24
Ausgabe Dezember 2018
   
  Einwilligung zum weiteren Empfang des Newsletters

DSGVO
seit dem 25. Mai 2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die eine erweiterte Einwilligung in den elektronischen Newsletter-Versand im sogenannten Double-Opt-in Verfahren erforderlich macht.

Damit wir Ihnen den Newsletter des TSV 1880 Neu-Ulm e.V. weiterhin wie gewohnt zusenden zu können, bitten wir Sie, eine   E-Mail an die Geschäftsstelle mit dem Text:
„Ich möchte den Newsletter vom TSV 1880 Neu-Ulm e.V. weiter erhalten.“ zu senden.
Damit stimmen Sie dem weiteren Empfang zu.

Unser Newsletter erscheint zwei mal jährlich und ist jederzeit per E-mail kündbar.

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Ihre Daten speichern und verarbeiten wir entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

   
  Der Vorstand  
Manfred Janssen

Liebe Mitglieder und Freunde des TSV 1880 Neu-Ulm,
ein letztes Mal in diesem Jahr informieren wir Sie mit diesem Newsletter über Ereignisse und Aktivitäten in unserem Verein.

Unsere Ehrungs- und Jahresfeier bot erneut einen schönen Rahmen um zahlreiche langjährige Mitglieder und erfolgreiche Sportler, sowie den Helfer des Jahres 2018, Herrn Marc Schuster, aus der Leichtathletikabteilung, angemessen zu ehren.

Das Team unserer Vereinsgaststätte "Il Mio Ristorante" gab sich wieder alle erdenkliche Mühe und ich bin überzeugt, es hat allen gut gefallen. Wir werden auch in der Zukunft unsere Jubilare und die erfolgreichen Sportler in dieser Form weiter ehren.

Heinz Hurler - 80jährige Mitgliedschaft
Heinz Hurler wird für seine 80jährige Mitgliedschaft geehrt.

zum ausführlichen Bericht über die Feier

Auch haben wir vor wenigen Tagen im Donaubad erneut einen Badenachmittag durchgeführt. Ca. 110 Kinder, und eine Vielzahl Erwachsener als Begleitpersonal, haben es ermöglicht, dieses Erlebnis für unsere jüngsten Mitglieder zu organisieren.

Zum 7. Mal ist unsere "Aktion 1880 Neu-Ulmer spenden" angelaufen. Viele Betriebe und Einwohner unser Stadt werden mit 5.000 Flyern gebeten, unsere Jugendarbeit auch in diesem Jahr zu unterstützen. Herr OB Gerold Noerenberg hat als Schirmherr diese Aktion wieder unterstützt. Vielen Dank.

Ein erfolgreiches Vereinsjahr mit vielen Aktivitäten und sportlichen Erfolgen endet in wenigen Tagen. Anlass für mich allen zu danken, die sich in unserem Verein um einen reibungslosen Ablauf und die Organisation kümmern.
Ohne sie wäre ein solcher Verein nicht denkbar.

Allen Mitgliedern und Ihren Familien wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2019.

Ihr
Manfred Janssen
Manfred Janssen
(Manfred Janssen, 1. Vorsitzender)

   
 Fechten
Nils Bosserhoff bei der DM

Erfolgreiches Neu-Ulmer Fecht-Trio in Moers
Ein erfolgreiches Doppel-Turnier haben die Neu-Ulmer Florett-Fechterinnen Laura Blessing, Sophia Kießling und Marlene Best bei den Turnieren der U17 und U20 in Moers absolviert. Sie punkteten kräftig für die Bayerische und die Deutsche Rangliste. Laura Blessing darf nun zum internationalen U17-European Circuit nach Tauberbischofsheim - und als Nachrückerin auch Sophia Kießling.


Beim Sparkassen-Cup der U17 erreichten die drei Neu-Ulmerinnen mit jeweils zwei Vorrundensiegen die Direktausscheidung. Marle Best musste sich bei ihrem ersten großen Quali-Turnier um die Deutsche Rangliste nach guter Vorrunde gleich im ersten K.o. der Korberin Aline Rustler geschlagen geben und belegte Rang 101.

Sophia Kießling (15:8 Karoline Krauter, Kleinmachnow) und Laura Blessing (15:11 Leia Johanna Leister, Wolfsburg) kämpften sich gegen die höher gesetzte Konkurrenz ins Feld der besten 64 deutschen Fechterinnen vor. Kießling scheiterte dann mit 12:15 an Viviana Polotzek vom heimischen FC Moers und verpasst damit knapp den Einzug in die 32er-Runde. Laura Blessing unterlag Aliya Jungk von der SKG Oberhöchstadt bei Frankfurt mit 2:15. Die Fechterinnen erreichten die Plätze 62 und 64 und damit wertvolle Punkte für die Deutsche U17-Rangliste. Da Laura Blessing zuletzt auch beim Turnier in Bonn punkten konnte qualifizierte sie sich nun zum internationalen U17-European Circuit nach Tauberbischofsheim, was den bislang größten Erfolg in der noch jungen Karriere der erst 15-Jährigen bedeutet - auch für Sophia Kießling, die noch als Nachrückerin zu diesen Ehren kommt.

Laura Blessing
Ist beim U17-European Circuit in
Tauberbischofsheim dabei: Laura Blessing

Am darauffolgenden Wettkamptag stand das Internationale U 20-Qualifikationsturnier im Moers auf dem Programm. Wieder konnten sich Laura Blessing und Sophia Kießling mit jeweils zwei Siegen aus der Vorrunde ins K.o. qualifizieren. Für Marlene Best war bei ihrem ersten Juniorinnen-Turnier das Ausscheiden nach der Vorrunde nicht tragisch. Auch Blessing (10:15 gegen Paula Luise Wand vom FSC Jena) und Kießling (10:15 gegen Nelly Semper vom SC Berlin) scheiterten diesmal am Einzug ins 64-er-Feld und kamen auf Platz 81 und 85 ein. Dennoch ist bei den TSV-Fechterinnen im Rahmen der Quali-Turniere für die Deutsche Meisterschaften eine deutliche Aufwärtstendenz zu erkennen - auch bei den Männern, denn mit Maximilian Eichenberg und Arwin Kappl sind auch zwei TSVler beim internationalen U17-European Circuit in Halle mit von der Partie.

Fechter im Mittelpunkt der TSV-Sportler- und Jubilarehrung
17 aus 19, so lautete die Formel jüngst bei der Sportlerehrung des TSV 1880 Neu-Ulm. Neben zwei Leichtathleten wurden im Rahmen eines Festakts im herrlich ausstaffierten "Il mio Ristorante" des TSV 17 Fechter und Fechterinnen geehrt. Sie erzielten in der vergangenen Saison Titel bei den Schwäbischen und bei den Bayerischen Meisterschaften. Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg sprach allen Sportlern und Ehrengästen seinen großen Respekt aus: "Jede einzelne Stunde, die Sportler und Trainer für die Jugend investieren, ist eine äußerst nützliche Stunde."

Alle anwesenden geehrten Fechter/innen.
Alle anwesenden geehrten Fechter/innen.


Heinz Lerpscher - 70 Jahre im VereinHeinz Lerpscher
Heinz Lerpscher, geboren im April 1930, ist 1948, in einer Zeit als das Fechten in Deutschland von den Alliierten verboten war, dem Verein beigetreten. Noch getarnt als Singverein begann er dort mit dem Fechtsport, ehe 1950 der Fechtclub 1904 gegründet wurde, der dann im Oktober 1950 als Abteilung zum TSV 1880 Neu-Ulm kam.

Mitte der 50er Jahre rückte Lerpscher in die erste Mannschaft auf und zählte mit seinen Mannschaftskollegen Gerhard Dörner, Heinz Hössle und Rolf Wittmann bald zur bayrischen Spitze. Sie erreichten 2. und 3. Plätze im Florett, Degen und Säbel.

1966 übernahm er die Leitung der Fechtabteilung und leitete diese 16 Jahre lang sehr erfolgreich, bis Herbert Steck ihn 1982 ablöste. Zuvor war er noch einige Jahre als Kassier der Abteilung aktiv. Anfang der 70er Jahre legte er die Prüfung zum Übungsleiter ab. Über 20 Jahre trainierte er die Jugend und Aktiven der Abteilung.
Auch die Treffen mit unseren Fechtfreunden aus der Neu-Ulmer Partnerstadt Bois-Colombes wurden von ihm gestartet und in den Anfangsjahren regelmäßig organisiert.
Als er mit dem aktiven Fechtsport aufhörte, stand er der Abteilung weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Deutscher Fechtertag mit Neu-Ulmer Beteiligung
Der alle zwei Jahre ausgetragene "Bundestag" im bundesdeutschen Fechtsport, der Deutsche Fechtertag, fand erstmals in seiner Geschichte mit Neu-Ulmer Beteiligung statt. Bei dieser ordentlichen Mitgliederversammlung ging es am Sitz des Deutschen Fecht Bundes (DFB) in Bonn und gleichzeitig Olympiastützpunkt um Wahlen, Finanzetats, Olympia- und Bundestützpunkte sowie die Ausrichtung des deutschen Fechtsports für die nächsten Jahre.

Bonn - Sitz des Deutschen Fechter Bunds, mit Olympiastützpunkt und Sportinternat
Neben Tauberbischofsheim ist Bonn das Mekka des deutschen Fechtsports.
Alles in einem: das Ensemble mit Sitz des Deutschen Fechter Bunds, mit Olympiastützpunkt und Sportinternat.

Wichtigste Ergebnisse: Der Vorstand unter Präsidentin Claudia Bokel (ehemalige Degen-Einzelweltmeisterin und Olympia-Team-Silbermedaillengewinnerin) wurde wiedergewählt und die Altersgruppen im Jugendbereich neu eingeteilt und damit dem internationalen Standard angepasst. Große Vorfreude unter den 88 Delegierten versprühte der Ausblick auf die Fecht-Europameisterschaften im kommenden Jahr in Düsseldorf (17. bis 23 Juni 2019). "Die kann ein Höhepunkt im bundesdeutschen Sportkalender werden und einen enormen Schub hierzulande für den Fechtsport bedeuten", sagte die Leverkusenerin Claudia Bokel, "die Fecht-EM ist jedenfalls auch eine der Veranstaltungen, mit der die Region Rhein-Ruhr eine mögliche Olympia-Bewerbung untermauern will." Aber es setzte auf dem Deutschen Fechtertag auch Kritik: die Strukturänderungen - auch im Leistungssportbereich - würden nicht schnell genug umgesetzt, bei der Neuordnung der neuen Fördermittelbestimmung des Bundes konnte der DFB überdies keine großen Zusagen erzielen.

Der Deutsche Fechter Bund hat aktuell 23.845 Mitglieder in 20 Landes- und Teillandesverbänden. Der Bayerische Fechterverband (BFV) ist mit 3.201 Mitgliedern der größte Landesverband, vor Nordrhein und Württemberg. Die Bayern stellten beim Fechtertag mit acht Delegierten, darunter auch die BFV-Präsidentin Birgit Anzenberger aus München und erstmals mit Thomas Kießling ein Vertreter aus Neu-Ulm und dort Fecht-Abteilungsleiter, auch die größte Delegation.

Infos über die Turnierberichterstattung hinaus:
Wer Fechten lernen will, ob als Kind, Jugendlicher oder Erwachsener: Die Fechtabteilung des TSV Neu-Ulm bietet aktuell wieder kostenfreie Schnupperkurse an, immer mittwochs ab 17.30 Uhr in der Weststadt Grundschul-Halle Neu-Ulm. Näheres unter   www.fechten-nu.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Terminvorschau 2019:
02./03.02.2019 jeweils ab 09:00 Uhr
Schwäbische Meisterschaften
Florett und Säbel alle Altersklassen
Neu-Ulm, Turnhalle der Weststadtschule, Schießhausallee 7

11./12.05.2019 BYFF – Bavarian Youth Fencing Festival
Für junge Fechter eine Mischung aus Fechten und weiterem Sport und Spaß.
Sporthalle im Offenhausener Gries

20./21.07.2019
21. Donau-Iller-Cup 2019
Samstag Florett-Turnier, Sonntag Degen
Weststadtturnhalle Neu-Ulm
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wir wünschen allen Sportlern, Ehrenmitgliedern, Eltern und Unterstützern gesegnet Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Thomas Kießling


   
  Leichtathletik
Stefan Wagner bei der Siegerehrung

Marc Schuster als "Helfer des Jahres" geehrt
Die besondere Auszeichnung "Helfer des Jahres" erhielt in diesem Jahr Marc Schuster während der Ehrungsfeier des Hauptvereins.
Neben dem Alltag der Übungsleitung einer Leichtathletik-Gruppe und der Betreuung auf Wettkämpfen, die bis zu Erfolgen bei Bezirks- und teilweise Landesmeisterschaften führte, sind vor allem die Unterstützung bei der Sportabzeichen-Abwicklung, die Ausrichtung von Wettkämpfen und der Bau von Trainings- und Hilfsmitteln hervorzuheben. Er "lebt" den Verein und unterstützt die Abteilung in außergewöhnlicher Weise.

Manfred Janssen, Marc Schuster und Elmar Konrad

Wir gratulieren ganz herzlich und sind stolz ihn inzwischen über fast zwei Jahrzehnte als Übungsleiter zu haben. Somit sind inzwischen unsere beiden, langjährigen Übungsleiter entsprechend ausgezeichnet, da Edith Konarkowski die Ehrung bereits als erste nach der Einführung erhalten hat.

Integriert in die Jahresfeier fand auch die Ehrung für besondere sportliche Leistungen statt. Sieben Mitglieder unserer Abteilung wären geehrt worden, jedoch konnten leider nur zwei anwesend sein. Sabrina Schakau und Manfred Heinrich nahmen ihre Urkunden sowie ein Geschenk vom Vereinsvorsitzenden entgegen.

Bei der Sportlerehrung: Sabrina Schakau und Manfred Heinrich


Ehrungen für besonders gute sportliche Leistungen:

Jasmin Esenwein
(Frauen)
Schwäbische Einzelmeisterschaften, Augsburg
Stabhochsprung 2,40 m
Meisterin
Stefan Wagner
(Männer)
Schwäbische Einzelmeisterschaften, Friedberg
Speerwurf 53,34 m
Meister
  Allgäuer Einzelmeisterschaften, Vöhringen
Diskuswurf 31,16 m
Meister
  Allgäuer Einzelmeisterschaften, Lindau
Speerwurf 53,79 m
Meister
  Allgäuer Einzelmeisterschaften, Lindau
Kugelstoß 10,02 m
Meister
  Allgäuer Einzelmeisterschaften, Lindau
Weitsprung 6,09 m
Vize-Meister
Mark Hagemeyer
(M12)
Allgäuer Einzelmeisterschaften, Lindau
Speerwurf 24,16 m
Vize-Meister
Manfred Heinrich
(Männer)
Allgäuer Einzelmeisterschaften, Vöhringen
Diskuswurf 29,76 m
Vize-Meister
Julia Schmid
(W12)
Allgäuer Einzelmeisterschaften, Lindau
Speerwurf 18,34 m
Dritte
Philip Hagemeyer
(M13)
Schwäbische Blockmeisterschaften Aichach
Sprint/Sprung 2004 Punkte
Dritter
Sabrina Schakau
(Frauen)
Allgäuer Einzelmeisterschaften, Lindau
100 m 14,45 s
Dritte
  Allgäuer Einzelmeisterschaften, Lindau
Kugelstoß 7,61 m
Dritte
  Allgäuer Einzelmeisterschaften, Lindau
Weitsprung 4,41 m
Dritte
  Allgäuer Einzelmeisterschaften, Lindau
Hochsprung 1,30 m
Dritte


Jasmin Esenwein beim Überqueren der Stabhochsprung-Latte
Jasmin Esenwein beim Überqueren der Stabhochsprung-Latte
(im Hintergrund hofft Trainer Marc Schuster auf eine gute Bogenspannung)


Sonstiges
Unsere Jugend- und Aktivengruppe hat den trainingsfreien Abend (Buß- und Bettag, an dem die Sporthalle geschlossen ist), trotzdem sportlich verbracht.
In einer Halle mit 70 Trampolinen in Böfingen hatten 18 Teilnehmer richtig Spaß und es war wieder einmal etwas Anderes als der Trainingsalltag.

 Gruppe an der Boulderwand
Gruppe an der Boulderwand während unseres Aufenthalts in der Trampolinhalle


Trainingszeiten im Winter
Derzeit trainieren wir in den Neu-Ulmer Sporthallen zu folgenden Zeiten:

Gruppe 1: Kinder (bis ca. 11 Jahre)
bei Edith Konarkowski
  Mo + Fr 16.30 - 18.00 Uhr
Halle Gymnasium Neu-Ulm
   
Gruppe 2:   Jugend und Erwachsene
bei Marc Schuster und Manfred Heinrich
  Mo 18.30 - 20.00 Uhr
Gustav-Benz-Halle Neu-Ulm (am Sportzentrum)

Mi 18.30 - 20.00 Uhr
Halle Realschule Neu-Ulm

Der genaue Zeitpunkt für den Umstieg ins Freilufttraining (ca. Mitte März bis Mitte April) wird in den Übungsstunden rechtzeitig bekannt gegeben.


Danke...
an alle, die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt und die Treue gehalten haben.
Einen ganz besonderen Dank möchte ich auch unseren beiden, oben genannten Übungsleitern aussprechen, ohne die es die Trainingsstunden nicht geben würde. Nur durch deren unermüdlichen Einsatz über das ganze Jahr hinweg, sind die Leistungen auf den Wettkämpfen möglich.

Wir sehen uns hoffentlich gesund im neuen Jahr wieder,

Ihr Manfred Heinrich

   
Termine Alles Gute!

Termine - Hauptverein:

Änderung Öffnungszeiten
Die Geschäftsstelle ist geschlossen:
Von Donnerstag, 27.12.2018 bis Donnerstag, 03.01.2019

06.07.2019
"Neu-Ulm spielt"

29.06.2019
Sport-Spiel-Spaß-Inklusion
150 Jahre Stadt Neu-Ulm
Dietrich-Lang-Sportzentrum


Termine - Abteilungen:

Fechtabteilung
02./03.02.2019
Schwäbische Meisterschaften
Florett und Säbel alle Altersklassen
jeweils ab 09.00 Uhr
Turnhalle der Weststadtschule,
Schießhausallee 7


Zum Geburtstag im vierten Quartal 2018 gratulieren wir!

Happy Birthday

Walter Bader, Herbert Bracknies,
Brigitte Erne, Elke Gadenne,
Gerhard Hölzel, Thomas Hoffmann,
Günter Kammerer, Frank Kirsten,
Horst Kuchenbecker, Adolf Rau,
Rosita Möller, Wolfgang Mychajliw,
Hermann Schafheutle, Margot Schmalzriedt,
Christa Weber, Bärbel Wörz.

  Dieser Newsletter wurde erstellt vom: TSV 1880 Neu-Ulm e. V., Europastraße 15, 89231 Neu-Ulm
  www.tsv-neu-ulm.de

Newsletter abbestellen - Senden Sie uns bitte eine kurze email!