Fechtabteilung TSV 1880 Neu-Ulm
 
Home
Termine
 
über uns
Fechten lernen
Anfahrt
 
Berichte
Vereinsintern
Archiv
 
interaktiv
Kontakt
Links
 
Bois-Colombes
Treffen 2004
Treffen 2002
Treffen 2001
Treffen 2000
Treffen 1999
 
Festschrift zum 100jährigen Jubiläum der Fechtabteilung
 100jähriges Jubiläum
  Festschrift
 
Stand
15.04.2014
© Co-MEDIA





Home... Schlagzeilen.... News
12./13.04.2014
Übungsleiter lernen lehren
25 Übungsleiter aus ganz Bayern haben am Wochenende ihre Übungsleiter- Lizenz im Fechten verlängert.

Von Bad Kissingen bis Bad Reichenhall, von Hof bis Füssen waren die Teilnehmer nach Neu-Ulm gekommen, um hier, ausgerichtet von der Fechtabteilung des TSV Neu-Ulm, Neues zu lernen und Bekanntes wieder aufzufrischen. Organisiert vom Bayerischen Fechterverband lernten sie, unter Leitung von Landestrainer Peter Kolloch, neue Spielformen kennen, erhielten Anregungen zur fechterischen Beinarbeit und zum Lektionieren der Fechtschüler.

Beim gemeinsamen Erfahrungsaustausch am Samstagabend ist, genauso wie im Training, der Spaß nicht zu kurz gekommen.

Alle teilnehmenden Übungsleiter
Alle teilnehmenden Übungsleiter

Kolloch führte auch in die Trainingsarbeit mit seiner von ihm entwickelten Fechtpuppe "Willibald" ein, die vom Trainer als Lehrhilfe im Fechtunterricht eingesetzt werden kann.

Den Abschluss bildete ein Einblick in das Theaterfechten, bei dem Angriff und Verteidigung mit großen theatralischen Bewegungen ausgeführt werden. Die Übungsleiter hatten sichtlich Spaß an den rasanten Übungen.

Abschließend bestätigten alle Teilnehmer, dass es viel Spaß gemacht hatte, der Lehrgang von der Neu-Ulmer Fechtabteilung sehr gut organisiert war und jeder neue Anregungen in sein Training mitnehmen könne.
06.04.2014
Fechterfolge in Friedrichshafen und Würzburg
Die Neu-Ulmer Degenfechterin Franziska Geist gewinnt das offene Degenturnier der Internationalen Bodensee Fechterschaft (IBF) in der Altersklasse der Schüler.

Als einzige deutsche Teilnehmerin besteht Geist bravourös die Vorrunden- und ihre ersten K.O.-Gefechte. Im Verlauf der weiteren Direktausscheidung lag die Neu-Ulmerin jeweils frühzeitig zurück. Souverän drehte sie den Rückstand im Halbfinalgefecht zu ihren Gunsten und wiederholte dies gekonnt auch im Finalgefecht.

Franziska Geist  Elena Becker


Die Neu-Ulmer U17-Fechter kämpften derweil in Würzburg mit den U20-Junioren um wertvolle Punkte auf den bayerischen Ranglisten. Den größten Erfolg dabei erzielte die Florettfechterin Elena Becker, welche ihr Turnier als beste bayerische Teilnehmerin auf Platz 3 mit der Bronzemedaille abschloss.


Die Degenfechter Julia Jahn, Jenny Schröder, Jonathan
und David Stahl sowie Kampfrichterin Annika Freier kassieren
kostbare Ranglistenpunkte in Würzburg


Aber auch die Degenfechter des TSV Neu-Ulm kassierten kostbare Punkte für sich. Julia Jahn und Jenny Schröder belegten im Damendegen die Plätze acht und zehn. Ihre Vereinskameraden David und Jonathan Stahl belegten entsprechend im Herrendegen die Plätze neun und 15.
30.03.2014
Bayerischer Meistertitel für Pierpaolo Deriu
Pierpaolo Deriu vom TSV Neu-Ulm hat bei den Bayerischen Florett-Meisterschaften seinen Meistertitel im Schülerjahrgang 2002 verteidigt.

Im Gefecht um den Finaleinzug bezwang er zuerst seinen Bruder Riccardo Deriu und im nachfolgenden Finalgefecht verwies er seinen Vereinskollegen Christian Kibik auf Platz zwei. Riccardo Deriu belegte abschließend Platz vier.

Alle Neu-Ulmer auf dem Treppchen
Pierpaolo Deriu (Mitte) verteidigt erfolgreich seinen Meistertitel. Links Christian Kibik (2. Platz) und rechts Riccardo Deriu (4. Platz) im Schülerjahrgang 2002.


Die Schülerjahrgänge 2003 und 2004 fochten eine gemeinsame Runde. Der Neu-Ulmer Dominik Holm belegte durch die getrennte Wertung im Schülerjahrgang 2004 den dritten Platz und freute sich über seine erste Bronze-Medaille.

Pauline Thalhofer gewinnt die Bronze-Medaille in der B-JugendBei den Gefechten der B-Jugend zog Pauline Thalhofer trotz Umweg über den Hoffnungslauf ins Halbfinale ein. Dort unterlag sie der späteren Titelgewinnerin Jamie Sue Kurzendörfer (MTV München). Mit dem Gewinn der Bronze-Medaille sicherte Thalhofer ihren dritten Platz auf der Bayerischen Rangliste und ihr Ticket zu den deutschen Meisterschaften Ende Mai.

Für ihre Vereinskameradin Laura Maria Concialdi waren die Bayerischen Meisterschaften die zweite Turnierteilnahme. Dabei belegte sie den elften Platz und gewann ihre ersten Ranglistenpunkte in Bayern.

Die Neu-Ulmer U17-Fechterinnen Elena Becker und Jana Preuss zogen bis in die Runde der letzten acht Fechter ein. Im Viertelfinale unterlagen sie den späteren Finalistinnen und beendeten das Turnier auf den Plätzen sechs und acht.

Johannes Liske schloss beim mit 36 Fechtern am stärksten besetzten Wettkampf der U17-Herren auf dem 16. Platz ab.
Im Feld der Aktivenfechter belegte die U17-Fechterin Elena Becker Rang 10 und der Neu-Ulmer Trainer Matthias Kaufmann Rang 17.
18.03.2014
Fechternachwuchs im Interview beim Bayerischen Rundfunk
Die BR2-Reporterin Silke Schmidt-Thrö trainierte mit dem Fechternachwuchs des TSV Neu-Ulm.
Das dabei entstandene Interview sendet der bayerische Rundfunk im Rahmen seiner Kindersendung radioMikro am Donnerstag, 20. März zwischen 18.30 und 19 Uhr auf Bayern 2.

Zuerst lernte Schmidt-Thrö dabei wie wichtig die richtige Schutzkleidung für den Fechtsport ist. Die jungen Fechter Sophia und Tobias Kießling sowie auch Riccardo und Pierpaolo Deriu erklärten nicht nur wozu die Kleidung dient, sondern halfen der interessierten Reporterin auch beim Ankleiden eines Fechtanzuges.

Rollentausch
Rollentausch: Die Reporterin Silke Schmidt-Thrö im Fechtanzug wird
von der Nachwuchsfechterin Sophia Kießling interviewt

Nach den ersten Übungen der fechtertypischen Beinarbeit bekam die radioMikro-Reporterin statt des Mikrofons ein Florett in die Hand und musste bereits Ausfallschritte und erste Stoßübungen ausführen. Zum Abschluss des Trainings und Interviews gab es dann Aktion, Tempo und Leidenschaft zu sehen. Sophia Kießling und Pierpaolo Deriu lieferten sich ein spannendes Gefecht auf der Fechtbahn.

Gruppenbild
Gemeinsames Abschlußfoto: (vlnr) Riccardo Deriu, Sophia Kießling,
Silke Schmidt-Thrö, Pierpaolo Deriu und Tobias Kießling


Total erschöpft, aber begeistert vom Fechtsport und einem gelungenen Interview machte sich Silke Schmidt-Thö spätabends wieder auf die Heimreise nach München.

Mehr Information zum Programm und der Kinderradiosendung radioMikro gibt es unter: www.br-online.de/kinder/radio-tv/radiomikro/
15./16.03.2014
Vize-Meistertitel für Franziska Geist mit dem Degen
Zum 110. Jubiläum der Neu-Ulmer Fechtabteilung fanden am Wochenende die Bayerischen Degen-Meisterschaften statt.

Begrüßung durch OB Noerenberg
Begrüßung durch OB Noerenberg

Mehr als 200 Fechter und nochmals so viele Besucher kamen in die Pfuhler Sporthalle um die neuen Bayerischen Meister zu küren. Der TSV Neu-Ulm selbst zeigte sich als guter Gastgeber und begnügte sich mit einem zweiten und einem dritten Platz. Die Meistertitel nahmen die befreundeten Vereine aus Augsburg, Oberammergau, Fürth, Ingolstadt und vom OSC München mit auf den Heimweg.

Franziska Geist und Munisha Gasper Spannend machte es die Neu-Ulmer Favoritin Franziska Geist im älteren Schülerjahrgang. Nach einer verhaltenen Vorrunde gewann Geist ihr erstes K.O.-Gefecht deutlich. Im Gefecht um den Einzug ins Finale folgte ein knapper 10:9 Sieg gegen Nina Hilbrig (TSV Augsburg). Etwas Glück fehlte dann im Finale. Dort unterlag Geist der Augsburgerin Amelie Löflath mit 8:10 und wurde bayerische Vizemeisterin. Ihre Vereinskollegin Munisha Gasper wurde Neunte.

Einen großartigen Tag erwischte die 14-jährige Jenny Schröder und gewann bei den U17-Fechter die Bronze-Medaille. Vier Siege aus der Vorrunde, nachgefolgt von einer Siegesserie in der Direktausscheidung brachten die stark fechtende Schröder bis ins Halbfinale. Vom Verletzungspech verfolgt, musste Jenny Schröder nach wenigen Minuten das Gefecht um den Finaleinzug abbrechen. Aber der dritte Platz unter 34 Starterinnen war ihr damit trotzdem sicher.
Die Neu-Ulmerinnen Julia Jahn sowie die eigentlich Florett fechtende Elena Becker zogen ebenfalls in die Finalrunde der letzten acht ein und belegten die Plätze fünf und sieben.

Julia Jahn, Jenny Schröder, Elena Becker
Julia Jahn (links) und Elena Becker (rechts) umrahmen Jenny Schröder
mit ihrer gewonnenen Bronze-Medaille bei der A-Jugend


Im Herrendegen verpassten die Neu-Ulmer David und Jonathan Stahl den Einzug in die Finalrunde und schlossen auf den Plätzen neun und zwölf ab.

Besonders spannend wurde es dann am zweiten Tag, als die besten Aktiven-Fechter Bayerns um den Meistertitel fochten. Hierzu gaben sich 28 Fechterinnen und 57 Fechter bei den Herren ihr Stelldichein.

Drei Siegen aus vier Vorrundengefechten reichten Jessica Jahn, um sich ein Freilos für die Runde der letzten 16 zu ergattern. Dort war die spätere Drittplatzierte Claudia Willacker (MTV München) aber eine Nummer zu groß, so dass Jahn den Umweg über den Hoffnungslauf antrat. Nach zwei souveränen Siegen folgte dann doch noch der Einzug in die Finalrunde der letzten Acht. Unschlagbar an diesem Sonntag war jedoch die Ingolstädter Helena Lowack, die sich nach dem 15:7 Sieg über Jessica Jahn unaufhaltsam den Bayerischen Meistertitel sicherte. Jessica Jahn wurde Achte. Ihre jüngere Schwester Julia Jahn belegte Platz zwölf.

Jessica Jahn
Jessica Jahn erreicht bei den Aktiven im Damendegen
einen erfolgreichen achten Platz


Unter den 57 Herrenfechtern belegten ihre A-Jugendlichen Vereinskameraden David und Jonathan Stahl die Plätze 19 und 42. Der Neu-Ulmer Juniorenfechter Fabian Wenke schließt auf Platz 45 ab.

Als neue Bayerische Meister wurden gekürt:
Schüler Jg. 2004
Paula Gutfleisch (TV Augsburg)
Theo Suchert (TV Augsburg)

Schüler Jg. 2003
Linda Schmid (Augsburg)
Adam Duffy (TSV Oberammergau)

Schüler Jg. 2002
Amelie Löflath (TV Augsburg)
Lucas Schiessling (TSV Oberammergau)

B-Jugend Jg. 2001
Katharina Aschenbrenner (OSC München)
Maximilian Metzger (TSV Oberammergau)

B-Jugend Jg. 2000
Viktoria Hilbrig (TV Augsburg)
Jan Talan (TV Augsburg)

A-Jugend (U17)
Lydia Stanier (FC Fürth)
Jan Talan (TV Augsburg)

Aktive
Helena Lowack (TV Ingolstadt)
Frank Baedeker (TV Ingolstadt)
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
22.12.2013
KFO Moll wird Premium-Sponsor für die Neu-Ulmer Fechter
Der TSV Neu-Ulm begrüßt die im Neu-Ulmer Wiley-Gelände ansässige Kieferorthopädische Praxis Moll als neuen Premium-Sponsor für ihre Fechtabteilung.

Mit einem über drei Jahre laufenden Sponsoring-Vertrag würdigt der Kieferorthopäde Dr. med. dent. Karlheinz Moll die bislang gelungene Nachwuchsarbeit der Fechtabteilung und möchte damit dem erfolgreichen Nachwuchs neue Perspektiven eröffnen.

Moritz Becker und David Stahl mit dem neuen Sponsor Dr. dent. med. Karlheinz Moll
Die Fechter Moritz Becker (links) und David Stahl (rechts) bedanken
sich beim neuen Sponsor Dr. dent. med. Karlheinz Moll
für die Unterstützung als Premium-Sponsor.


Für die Neu-Ulmer Abteilungsleiterin Julia Ruch ist diese Unterstützung ein wichtiger Baustein, um den für 2014 geplanten Trainer einzustellen und finanzieren zu können.

Ergänzend meinte Ruch: "Damit können wir weiterhin eine intensive Nachwuchsarbeit im Breitensport mit Leistungsspitze anbieten und unseren Kindern und Jugendlichen nicht nur den Spaß durch Fechten vermitteln, sondern auch den Spaß durch Erfolge".
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Mai 2012
Neuer Fecht-Image-Film
Auf Anregung von Falko hat unsere ehemalige Fechterin, Diplom-Designerin und Regisseurin Ulrike Lindenmann einen actionreichen Imagefilm über das Fechten im TSV Neu-Ulm gedreht.
Markus und Fabio zeigen die hohe Kunst des Fechtens.

zum Imagefilm

der Imagefilm
(Achtung: Das erste Laden des Videos kann einige Minuten dauern.)

längerer Film - aus dem Fechttraining
 
  Logo TSV 1880 Neu-Ulm
 
TSV 1880 Neu-Ulm
 
 
  Kieferorthopädie Moll
Kieferorthopädie
Dr. med. dent.
Karlheinz Moll
 
  Ulm/Neu-Ulm
Ulm/Neu-Ulm
 
 
  Comedia-Webdesign
 
Comedia-Webdesign
 

   Counter