Fechtabteilung TSV 1880 Neu-Ulm
 
Home
Termine
 
über uns
Fechten lernen
Anfahrt
 
Berichte
Vereinsintern
Archiv
 
interaktiv
Kontakt
Links
 
Bois-Colombes
Treffen 2004
Treffen 2002
Treffen 2001
Treffen 2000
Treffen 1999
 
Festschrift zum 100jährigen Jubiläum der Fechtabteilung
 100jähriges Jubiläum
  Festschrift
 
Stand
29.07.2014
© Co-MEDIA





Home... Schlagzeilen.... News
4. Donau-Iller-Trainingslager
Bevor die neue Fechtsaison beginnt wollen wir uns auf diese intensiv vorbereiten.

Für Fechter/-innen aller Altersklassen
Termin: Mittwoch, 10. September bis Samstag 13. September 2014
Ort:      Turnhalle der Weststadtschule, Neu-Ulm Schießhausalle 7

zur Ausschreibung
29.07.2014
Erfolgreicher Saisonabschluss der Fechter in Neu-Ulm
Der 16. Donau-Iller-Cup, veranstaltet durch die Fechtabteilung des TSV Neu-Ulm, war wieder ein großer Erfolg. Nicht nur für die Fechter aus der Region.

Die Florettfechter des TSV Laupheim räumten neben einmal Bronze und zweimal Silber gleich fünf Gold-Pokale ab. Aber auch die gastgebenden Fechter des TSV Neu-Ulm erkämpften sich mit zweimal Gold, dreimal Silber und sechsmal Bronze eine ordentliche Pokalsammlung.

Bei den jüngsten Fechtern im Schülerjahrgang 2004 gewann der Biberacher David Schneider den Gold-Pokal vor Dominik Holm und Marco Enrico Concialdi auf den Plätzen zwei und drei (beide TSV Neu-Ulm).

Im Jahrgang 2003 gewann bei den Damen Isabel Rosteck (TSV Laupheim). Die Neu-Ulmerin Laura Blessing erreichte den zweiten Platz, ihre Vereinskameradin Louisa Jurtschak wurde Dritte. Ebenso gewann mit Leonie Siller bei den älteren Schülerinnen eine Florettfechterin aus Laupheim das Turnier. Sophia Kiessling (TSV Neu-Ulm) und Hannah Baur (TSV Laupheim) belegten den zweiten und dritten Platz.

Bei den Herren gewann der Laupheimer Max Fischer das Schülerturnier. Durch die getrennte Wertung nach Jahrgängen stand sein Finalpartner Pierpaolo Deriu (TSV Neu-Ulm) ebenfalls auf dem ersten Platz. Die Plätze zwei und drei im Jahrgang 2002 belegten Jonathan Schmid (TSV Laupheim) und Robert Schneider (TSV Neu-Ulm).

Ab den Gefechten der B- und A-Jugend wurde dann auf nationaler Ebene gefochten. Neben den vielen bayerischen Teilnehmern, traten auch Fechter aus Berlin, Duisburg und weiteren Städten an und nutzten das Turnier, um Urlaub in der Region zu machen und traditionell die Saison in Neu-Ulm abzuschließen.

Entsprechend gewann Leonie Ebigt (Eintracht Duisburg) das Damen-Turnier in der jüngeren B-Jugend. Die Neu-Ulmerin Charlotte Boddien landete auf Platz drei. Im älteren B-Jugendjahrgang blieb jedoch der Sieg in der Region. Vanessa Heinz (TSV Laupheim) gewann ungeschlagen. Pauline Thalhofer (TSV Neu-Ulm) wurde Dritte. Bei den Herren gewann Neu-Ulms Neuzugang Felix Klaus ungeschlagen sein letztes Turnier für den TSV Laupheim.


Unsere A-Jugendlichen U17-Fechter David Stahl (3. Platz)
und Elena Becker (1. Platz)

Packende Gefechte gab es am Nachmittag bei den A-Jugendlichen U17-Fechter zu sehen. Das Damenflorett gewann die Neu-Ulmerin Elena Becker nach einem lange Zeit ausgeglichenen Gefecht mit 15:12 gegen Vanessa Heinz (TSV Laupheim).

Der Neu-Ulmer Degenfechter David Stahl überzeugte auch als Florettfechter, musste sich aber im Halbfinale geschlagen geben und wurde Dritter. Der Sieg bei den Herren ging an den Jengener Tim-Hendrik Stern.

Die Ergebnisliste
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
mehr Fotos vom 16. Donau-Iller Cup finden Sie hier
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
23.07.2014
Neu-Ulms Fechter für den 16. Donau-Iller-Cup
am 27. Juli gut vorbereitet


Am 27. Juli 2014 veranstalten die Neu-Ulmer Fechter mit dem Donau-Iller-Cup genannten Florett-Turnier ihren traditionellen Saisonabschluss in der Turnhalle der Weststadtschule in der Schießhausallee in Neu-Ulm.

Neben den Lokalmatadoren aus Neu-Ulm, Laupheim und Biberach werden wieder viele Fechter aus dem In- und Ausland erwartet. Viele davon unterbrechen für das Turnier ihre Heimreise nach Norden oder aber nutzen das Turnier, um Urlaub in der Region zu machen.

zur Ausschreibung


Dass die Neu-Ulmer Fechter selbst ganz oben auf dem Treppchen stehen möchten, zeigen nicht zuletzt die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende (20./21.07.14) bei den Oberbayerischen Meisterschaften in Weilheim.

Der in der kommenden Saison für den TSV Neu-Ulm startende Felix Klaus (TSV Laupheim) musste sich erst im Halbfinale der U17-Florettfechter gegen den späteren Turniersieger geschlagen geben, gewinnt jedoch die Bronze-Medaille.

Zuvor gewann Klaus in einem äußerst spannenden Viertelfinale mit einem knappen 15:14 Sieg gegen seinen Neu-Ulmer Trainingspartner Johannes Liske, der das Turnier dadurch auf dem fünften Platz abschloss.

Die Neu-Ulmer Degenfechterin Munisha Gasper startete im Schülerjahrgang in einer gemischten Vorrunde und gewann sechs ihrer acht Gefechte souverän. Nur der Oberammergauer Lucas Schießling konnte mehr Gefechte für sich einheimsen. Daraus folgte, in der getrennten Wertung, der erste Platz und die Gold-Medaillen im Damendegen für Gasper.

Felix Klaus Johannes Liske Munisha Gasper
Unser 13-jähriger
Neuzugang
Felix Klaus gewinnt
Bronze im U17-Herren-
Florett in Weilheim
Johannes Liske
belegt den 5. Platz
in Weilheim
Munisha Gasper
gewinnt im Damendegen
im Schülerjahrgang
14.07.2014
Bayerischer Meistertitel für
Neu-Ulms U17-Florettfechterinnen


In der Startgemeinschaft mit dem Coburger TS waren Neu-Ulms Florettfechterinnen Elena Becker, Jana Preuß und Pauline Thalhofer bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften unschlagbar und gewannen den Titel im U17-Damenflorett.


Die Bayerischen Mannschaftsmeister im U17-Damenflorett (vlnr):
Jana Preuß, Elena Becker (beide TSV Neu-Ulm),
Luise Freitag (Coburger TS) und Pauline Thalhofer (TSV Neu-Ulm)


Die U17-Degendamen Jenny Schröder, Regina Moll und Franziska Geist versuchten es ihren Vereinskameradinnen gleich zu machen. Nach zwei deutlich gewonnenen Gefechten folgte jedoch eine knappe 44:45 Niederlage und dadurch blieb der Vizemeistertitel.


Die Bayerischen Vize-Mannschaftsmeister im U17-Damendegen (vlnr):
Regina Moll, Franziska Geist und Jenny Schröder (alle TSV Neu-Ulm)


Im Herrenflorett fiel es dem TSV Neu-Ulm deutlich schwerer. Die Schülermannschaft mit Tobias Kießling, Dominik Holm und Marco Enrico Concialdi belegte den dritten Platz. Die Aktivenfechter Matthias Kaufmann, Ingo Sihler und Martin Seitz mussten sich im Gefecht gegen den FC Regensburg mit 38:45 geschlagen geben und schlossen somit auf Rang vier ab.

Auch beim Ulmer Donaupokal waren Neu-Ulms Fechter aktiv.
Degenfechter Fabian Wenke belegte in der Startgemeinschaft mit Friedrichshafen den elften Platz. Martin Seitz und David Stahl schlossen in der Startgemeinschaft "Bavarian Barbarian" mit Marion Menzel (MTV München) auf dem 17. Platz ab.


Die "Bavarian Barbarians" beim Ulmer Donaupokal (vlnr): Martin Seitz (TSV Neu-Ulm), Marion Menzel (MTV München) und David Stahl (TSV Neu-Ulm)
06.07.2014
Zweimal Bronze für Neu-Ulms Fechterinnen

Elena Becker Die Neu-Ulmer Fechterinnen Elena Becker und Julia Jahn gewannen bei den Bayerischen U20-Meisterschaften in Würzburg die Bronze-Medaille.

Nach einer guten Vorrundenleistung folgte für die Florettfechterin Elena Becker ein überragender Sieg im Viertelfinale. Im Halbfinalgefecht war dann die Erstplatzierte der bayerischen Rangliste Paulina Ziebert (TV Feldkirchen) eine Nummer zu groß für Becker. Dabei blieb es bei Bronze.

Im Damendegen zeigte sich die Neu-Ulmerin Julia Jahn einmal mehr von ihrer starken Seite. Bereits nach der Vorrunde auf Rang drei gesetzt, folgte der souveräne Einzug ins Halbfinale. Auch Jahn musste sich der Erstplatzierten der bayerischen Rangliste Denise Brachert (TV Augsburg) geschlagen geben und sich mit Bronze begnügen.

Beim mit 19 Fechtern zahlenmäßig stärksten Turnier im Herrendegen verpasste der Neu-Ulmer David Stahl den Einzug unter die letzten vier und schloss auf dem siebten Platz ab.


Neu-Ulms Cheftrainer Ivan Taukachu (Mitte) ist zufrieden mit seinen Fechtern.
Neu-Ulms Cheftrainer Ivan Taukachu (Mitte) ist zufrieden mit seinen Fechtern. Julia Jahn (links) wird Dritte, David Stahl (rechts) wird Siebter.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
22.12.2013
KFO Moll wird Premium-Sponsor für die Neu-Ulmer Fechter
Der TSV Neu-Ulm begrüßt die im Neu-Ulmer Wiley-Gelände ansässige Kieferorthopädische Praxis Moll als neuen Premium-Sponsor für ihre Fechtabteilung.

Mit einem über drei Jahre laufenden Sponsoring-Vertrag würdigt der Kieferorthopäde Dr. med. dent. Karlheinz Moll die bislang gelungene Nachwuchsarbeit der Fechtabteilung und möchte damit dem erfolgreichen Nachwuchs neue Perspektiven eröffnen.

Moritz Becker und David Stahl mit dem neuen Sponsor Dr. dent. med. Karlheinz Moll
Die Fechter Moritz Becker (links) und David Stahl (rechts) bedanken
sich beim neuen Sponsor Dr. dent. med. Karlheinz Moll
für die Unterstützung als Premium-Sponsor.


Für die Neu-Ulmer Abteilungsleiterin Julia Ruch ist diese Unterstützung ein wichtiger Baustein, um den für 2014 geplanten Trainer einzustellen und finanzieren zu können.

Ergänzend meinte Ruch: "Damit können wir weiterhin eine intensive Nachwuchsarbeit im Breitensport mit Leistungsspitze anbieten und unseren Kindern und Jugendlichen nicht nur den Spaß durch Fechten vermitteln, sondern auch den Spaß durch Erfolge".
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Mai 2012
Neuer Fecht-Image-Film
Auf Anregung von Falko hat unsere ehemalige Fechterin, Diplom-Designerin und Regisseurin Ulrike Lindenmann einen actionreichen Imagefilm über das Fechten im TSV Neu-Ulm gedreht.
Markus und Fabio zeigen die hohe Kunst des Fechtens.

zum Imagefilm

der Imagefilm
(Achtung: Das erste Laden des Videos kann einige Minuten dauern.)

längerer Film - aus dem Fechttraining
 
  Logo TSV 1880 Neu-Ulm
 
TSV 1880 Neu-Ulm
 
 
  Kieferorthopädie Moll
Kieferorthopädie
Dr. med. dent.
Karlheinz Moll
 
  Sport Sohn
Sport Sohn
 
 
  Ulm/Neu-Ulm
Ulm/Neu-Ulm
 
 
  Comedia-Webdesign
 
Comedia-Webdesign
 

   Counter